Alles vom Rind 1.000g

In unserem Sommerversand versenden wir dienstags Ihre Bestellungen
mit Trockeneis zu unserem bisherigen Standardpreis
und benötigen Ihre Bestellung hierfür bis Montag 12:00 Uhr.

  


Gerne möchten wir Ihnen anbieten, Versandkosten zu sparen und Verpackungsmüll zu reduzieren.
Hierfür empfehlen wir einen Blick in unsere Händlersuche.
Angebot!

Alles vom Rind 1.000g

5,15  5,25  inkl. MwSt.
Auf Lager

5,25  5,15  / 1000 g

Artikelnummer: 10180 Kategorien: ,

Produktbeschreibung

Ein leckeres Fleischmenü in Stücken vom Rind! Zusammengestellt in der klassischen BARF-Aufteilung!

Bei ausschließlicher Fütterung bestens geeignet für Hunde ab 15kg Körpergewicht, da eine Fütterung von mehr als einem Beutel pro Woche gut ist, um leichte Schwankungen pro Beutel auszugleichen.

Aufteilung (nach Futterpyramide)
bestehend aus:
  • 50% Muskelfleisch
  • 20% grüner Pansen
  • 15% Kalbsbrustbeinknochen
  • 15 % Innereien:
    • 34% Leber
    • 17%Niere
    • 17% Herz
    • 16% Milz
    • 16% Lunge

    Ergänzend sollte dennoch in der Woche 2-3 mal ein schöner Rohfleischknochen, z.B. Kalbsbrustbeinknochen, gefüttert werden, damit Ihr Hund auch etwas zu kauen hat und sich dabei die Zähne reinigen kann. Auch wird dadurch zusätzlich Kalzium und andere gesunde Nährstoffe für den Bewegungsapparat aufgenommen.

    Der Fettgehalt der Menüs darf gern mit anderen Fetten ergänzt werden. Bis zu 20% darf die Tagesration aus Fett bestehen, vor allem dann, wenn man sehr aktiv mit seinem Hund ist. Warum? Der Hund zieht Energie aus dem Fett. Steht zu wenig Fett zur Verfügung, wird das Protein zur Energiegewinnung verwendet. Bei diesem Stoffwechselvorgang (wenn dies auf Dauer passiert) wird allerdings die Niere belastet. Das kann der Grund sein, warum oft gesagt wird, dass das Barfen auf die Nieren schlagen soll: Wenn der Hund zu fettarm ernährt wird. Steht eine Diät tatsächlich mal an, sollte eher die gesamte Futtermenge reduziert werden. Ergänzen können Sie die Menüs mit puren Rinderfett. Gänseschmalz oder ein Stückchen gute Butter darf es auch mal sein.

    Als EM sollte täglich ein Lachsöl als Omega-3-Fettsäurenlieferant frisch über das Menü gegeben werden und als Jodlieferant 2-3 mal pro WOCHE Seealgenmehl. Um die Vitamin-D Versorgung zu gewährleisten, füttern Sie bitte 2-3 mal pro Woche Seefisch, z.B. Lachs, Makrele oder Sprotten, oder geben Dorschleberöl 2-3 mal pro Woche über das Menü.

Ergänzungsfuttermittel für Hunde

VERPACKUNG

1000g Beutel

ANALYTISCHE BESTANDTEILE
  • Rohproteine 16,5 %
  • Rohfette 12,4 %
  • Rohasche 1,1 %
  • Rohfaser 2,8 %
Gewicht 1 kg
Fleischsorte

Rind