Gemüse und Obst für Katzen

Gemüse und Obst für Katzen

Die Katze jagt alleine und ist ein reiner Fleischfresser. Wenn sie Ihre Beute frisst, nimmt sie durch das Fell oder den Mageninhalt des Beutetieres auch Ballaststoffe zu sich. Diesen Anteil an Ballaststoffen ersetzen wir beim Barfen zum Beispiel durch das Zufüttern von Gemüse und Obst. Karotten, Zucchini, Sellerie oder Pastinake sind zum Beispiel gut geeignete Gemüsesorten. Beim Obst für die Katze sind Äpfel, Birnen, Aprikosen, Pfirsiche oder Himbeeren eine gute Wahl.

Der Anteil Gemüse und Obst für Katzen sollte 5 % nicht überschreiten

Insgesamt sollte der Anteil an Gemüse und Obst für Katzen 5 % der Gesamtration nicht überschreiten. Sie können das Gemüse und Obst einfach unter das Futter Ihrer Katze mischen. Damit Ihre Katze die pflanzlichen Bestandteile auch gut verdauen kann, sollten Sie das Gemüse und Obst für Ihre Katze vorher wie einen Smoothie pürieren oder leicht andünsten. In unserem Barf-Shop finden Sie einen optimal auf die Katze abgestimmten Gemüse-Mix und auch den passenden Früchte-Mix. Bereits fein geraspelt und ganz einfach zu portionieren.